Kapillarverdichtung

97,00 €
inkl. MwSt.

Betonimprägnierung gegen Frost- und Tausalzschäden

Mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung imprägnierter Betonist mit allen bisher bekannten Tausalzen und sonstigen Taumitteln beständig. Gegenüber nicht imprägniertem Beton, der bereits nach 1-5 grad Frost/Tauwechseln erste Schäden zeigte, waren die mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung imprägnierten Flächen auch nach 25 grad Frost/Tauwechseln beanstandungsfrei. 

5 Liter reichen i.d.R fuer circa 18 - 22 qm 

Verarbeitungsanleitung

Kapillar-1K
Menge
In stock

Kapillarverdichtung auf Rohputz oder Beton

Allgemeines

Die  Betona Penterier Kapillarverdichtung kann zusaetzlich eingesetzt werden, wenn die Schwimmbadfarbe abgeschliffen wurde. 

BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung ist ein Kunststoff, der gerade auf dem Gebiet des Betonbaues eine Fülle neuer Möglichkeiten erschließt.

Das Produkt ist ein flüssiger Kunststoff, der nicht als Betonbeschichtung oder Anstrich anzusehen ist, da er auf Beton oder Zementputz aufgetragen, keine Deckschicht hinterläßt, sondern in den Untergrund eindringt und dort aushärtet.

Die hohe Kapillaraktivität verleiht dem Produkt ein außerordentlich hohes Kriech- und Durchdringvermögen (Penetration) für mineralische Baustoffe.

Im Gegensatz zur hydrophobierenden Imprägnierung führt die Imprägnierung mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung zu wasserdampfdiffusionsdichten Oberflächen, zur Erhöhung der Baustoffoberflächenfestigkeit und zu einer Sperrschicht, die auch gegen hydrostatischen Druck abdichtet. Hinzu kommt, daß BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung, abweichend von hydrophobierenden
Imprägnierungen, auch bei Belastung durch organische Lösemittel, Öle, detergentienhaltige Wässer etc., absolut dicht ist.

Diese Eigenschaften, verbunden mit der hohen Festigkeit des ausgehärteten Kunststoffes und seiner hervorragenden Beständigkeit gegen Wasser, Mineralöl, Säuren, Laugen, Abgase, Witterungseinflüsse und Erosion, geben dem behandelten Grundbaustoff die zusätzlichen positiven Eigenschaften von Kunststoffen.

Die Festigkeit der behandelten Baustoffoberflächen wird durch die zusätzliche Kunststoffbindung der mineralischen Zuschlagstoffe wesentlich erhöht.

Der Baustoff wird flüssigdicht und unempfindlich gegen die schädlichen chemischen Einflüsse der Umgebung. Das Sanden von Beton/Estrichflächen wird selbst bei hohen Punktbelastungen verhindert.
Die Rolldruckfestigkeit von normalen Zementestrichen erhöht sich durch die BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung bis auf das 20fache des ursprünglichen Wertes.

Um der sehr stark schwankenden Porösität von Beton Rechnung zu tragen, ist eine tief eindringende Betonimprägnierung mit Kunststoffen jedoch nur dann effektvoll, wenn sie bis zur völligen Sättigung, das heißt, bis zur Wasserdampf-Diffusionsdichte, durchgeführt wird.

Die unterschiedliche Porösität des Betons führt jedoch auch zu unterschiedlichem Flüssigkeits-Aufnahmevermögen (Schluckvolumen). Während weniger poröse Betonflächen
teilweise durch zweifachen Auftrag von BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung gesättigt werden können, nehmen stark poröse Betonstellen mehr Kunststoff auf, als ihnen bei einer zweifachen Behandlung zugeführt werden kann.

Diese Flächen machen nach 15-20 Minuten wieder einen "trockenen" Eindruck, weil der Kunststoff tiefer in den Beton penetriert ist. Derartige Stellen müssen in Abständen von 15-30 Minuten - also naß in naß - nachimprägniert werden (notfalls 5-6 mal), bis eine vollständig gesättigte Betonoberfläche erreicht ist.

Ohne Anwendung von Druck dringt BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung bis zu 20 mm tief in die Baustoffe wie: Beton & Zementputz ein und härtet dort chemisch aus.

Wie bereits erwähnt, erhalten die mineralischen Zuschlagstoffe des Untergrundes - Quarzsand, Kies, Hochofenschlacke usw.- eine zusätzliche feste elastische Kunststoffbindung.

Außerdem werden die vorher vorhandenen Poren durch den ausgehärteten Kunststoffverstopft und abgedichtet.

Betonimprägnierung gegen Chemikalien

Oftmals stellt sich das Problem, Schwimmbecken gegen eindringende oder durchdringende Chemikalien, bzw. deren Lösungen, abzusichern. Dies kann zum Schutz des Betons selbst oder auch aus Gründen des Umweltschutzes notwendig sein.
Die relativ dünnen Schichten herkömmlicher Anstrichsysteme können dieser Aufgabe nur ungenügend gerecht werden, da sie sehr leicht mechanisch verletzbar sind und an derartigen Stellen der ungeschützte Beton zutage tritt.

Bei einem mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung imprägnierten Beton ist die Schutzschicht mehrere Millimeter dick.

Betonimprägnierung gegen Frost- und Tausalzschäden
Mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung imprägnierter Betonist mit allen bisher bekannten Tausalzen und sonstigen Taumitteln beständig. Gegenüber nicht imprägniertem Beton, der bereits nach 1-5 grad Frost/Tauwechseln erste Schäden zeigte, waren die mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung imprägnierten Flächen auch nach 25 grad Frost/Tauwechseln beanstandungsfrei.

Haftung für nachfolgende Beschichtungen

Die aufgezeigten Eigenschaften von BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung lassen erkennen, daß sich dieses Material auch als Vorbehandlung für Beton, Estrich usw. eignet, der aus optischen oder anderen Gründen mit einem Anstrich versehen werden soll. Hierbei ist hervorzuheben, daß Anstrichsysteme auf BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung vorbehandeltem Untergrund ausgezeichnet haften und das Abplatzen dieser Anstriche vom Untergrund in den meisten Fällen sicher unterbunden wird.

Dieser Effekt ist darauf zurückzuführen, daß das Anstrichmaterial nicht auf der zum Sanden neigenden Betonoberfläche, sondern auf einer kunststoffgebundenen Betonoberfläche abbindet.

Außerdem wird sichergestellt, daß von der Rückseite keine Feuchtigkeit in die Grenzschicht Beton/Beschichtung gelangt, was im Laufe der Zeit unweigerlich zur Blasenbildung und zum Abplatzen der Beschichtung führen würde.

BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung erschließt Schutzmöglichkeiten, die mit Imprägnierungen auf der Basis hydrophobierender Stoffe nicht mehr möglich sind.

Die zum Teil sehr teuren Restaurierungsarbeiten lassen sich in den meisten Fällen mit BETONA – Penetrier Kapillarverdichtung wesentlich kostengünstiger durchführen.